Zeltväterversammlung 2017 am 04. Mai 2017 im Oldenburger Stadtbahnhof

Bernd Schultz

Autor: Bernd Schultz

Der erste ‚Ältermann Helmut Schwarze konnte 59 Gildebrüder und den kompletten Gildevorstand begrüßen.

Nachdem er Majestät Stefan Schlüter hochleben ließ, wurden die Informationen zum Jubiläumsfest „825 Jahre Oldenburger St. Johannis Toten- und Schützengilde von 1192 e.v.“ bekanntgegeben:

– Wir feiern einen Tag länger als üblich

– Aufbau der Zelte am Freitag, dem 23. Juni 2017 ab 12:00 Uhr

– Sonnabend, der 24. Juni 2017 ist der besondere Jubiläumstag, an diesem Tag     wird der Vogel nach dem Festumzug gerichtet!

  • ab Sonntag feiern wir wie in jedem Jahr aber
  • Gildefrühstück ab 08:00 Uhr!
  • Nummerngrabbeln ab 15 Uhr
  • Platzkonzert vor dem Rathaus ab 18:00 Uhr

Besonders im Jubiläumsjahr ist bei allen Umzügen Auffassung und Haltung, Vorbildlichkeit und Disziplin aller Gildebrüder zwingende Selbstverständlichkeit!

Ein gruppenweises Verlassen des Umzuges schadet in jedem Fall dem Ansehen unserer Gilde.    Das Trinkbecher oder Schnapsgläser ordnungsgemäß entsorgt werden, dürfte selbstverständlich sein!

Anschließend erfolgte nach Aufruf des Gildeboten die Aktualisierung der Zeltlisten und die Verteilung der Standgeldrechnungen.

Auf- und Abbau in der Großsporthalle:

Aufbau am Donnerstag den 22. Juni 2017 um 17:30 Uhr durch die

Zeltgemeinschaften Nr. 6 bis 15.

Abbau am Mittwoch , dem 28. Juni 2017 um 08:30 Uhr durch die

Zeltgemeinschaften Nr. 36 bis 41 und Nr. 1 bis 4.

Auf- und Abbau der Zelte:

            Aufbau am Freitag, dem 23. Juni m2017 ab 12:00 Uhr

            Abbau am Mittwoch, dem 28. Juni 2017 BIS 13:00 Uhr

Der Platz darf nur auf den Wegen befahren werden, nach dem Abladen haben die Fahrzeuge den Platz unverzüglich zu verlassen.

Aufbau des Boxringes am Donnerstag , dem 22. Juni 2017 um 16:30 durch die ZG Nr. 5 mit Unterstützung durch die Zeltgemeinschaft Nr. 21

Abbau des Boxringes am Mittwoch, dem 28. Juni 2017 nach der Schlussversammlung.

 

Gildefahrt nach Frechen: Hier stehen nur noch sehr wenige freie Plätze zur Verfügung!

 

Die Pfingstversammlung findet am Sonntag, dem 28. Mai 2017 um 16:00 Uhr im Schützenhof statt!

 

Der Vorsitzende des Festausschusses, Dritter Kapitän Reimer Rohde, gab nun den Ablauf des Jubiläumstages, am Sonnabend, dem 24. Juni 2017 bekannt:

Wir werden den Festtag mit einem Sternmarsch, der auf dem Marktplatz vor dem Rathaus enden wird, beginnen. An dem Sternmarsch werden die 3 Kompanien unserer Gilde, eine Kompanie mit den Gastgilden mit ihren Fahnenabordnungen und die Oldenburger Vereine teilnehmen. Es erfolgt dort eine kurze Begrüßung durch den 1. Ältermann und einem Vertreter der Stadt. Anschließend formieren wir uns zum großen Festumzug, der nach einem Ummarsch durch die Stadt auf dem Gildeplatz enden wird. Begleitet werden wir von 8 Musikkapellen und einer Fahnenschwenker-Gruppe. Es schließen sich das Vogelrichten und der Festkommers im Schützenhof an. Auf dem Gildeplatz wird ein buntes Musikprogramm die Gildeschwestern, Gildebrüder und Gäste unterhalten. Der offizielle Teil des Jubiläumstages wird mit dem Fahnenausmarsch des Gildevorstandes mit dem Offizierscorps enden.

 

Aufstellung zum Sternmarsch:                                                                                                             Die Zeltgemeinschaften marschieren geschlossen und werden nach ihrem Gründungsdatum den 3 Kompanien zugeordnet.

1.Kompanie:

In der 1. Kompanie marschieren vorweg die ehemaligen Älterleute.

Es schließen sich die Zeltgemeinschaften an:

ZG-Nr.   2   Heg wat, hest wat. Von 1882

ZG-Nr.   1   LÜ HA JU Pe  von 1892

ZG-Nr. 36   Actienschießzeltgemeinschaft  von 1892

ZG-Nr. 40   ZG Burmeister  v. 1897

ZG-Nr. 11   ZG v. 1909

ZG-Nr.   3   Dat drütt Telt von 1921

ZG-Nr. 10   ZG v. 1921

ZG-Nr. 12   Dat ole Telt  von 1925

ZG-Nr.   9   Eisernes Zelt von 1926

ZG-Nr.   5   Lindenkiekers von 1926

ZG-Nr.   4   De Graskantenlöper von 1950

ZG-Nr. 32   ZG von 1950

ZG-Nr. 31   Mang de Linn von 1951

Aufstellung erfolgt in der oberen Schuhstraße (Höhe Pumpenplatz) Zeitplan:  10.15 Uhr Treffen der Umzugsteilnehmer auf dem Pumpenplatz Abmarsch: ca 10.45 Uhr

 

2.Kompanie

In der 2. Kompanie marschieren die Zeltgemeinschaften:

ZG-Nr. 28   Achtern Boom von 1951

ZG-Nr.   6   De ole Flint von 1951

ZG-Nr.   7   Jungs holt fast von 1953

ZG-Nr. 39   Wi mokt mit von 1953

ZG.Nr. 29   ZG von 1955

ZG-Nr. 35  ZG von 1956

ZG-Nr.   8   Ümmer kloor von 1956

ZG-Nr. 13   Stadt und Land, Hand in Hand von 1956

Nr. 30   Wir möchten noch mal 20 sein von 1957

ZG-Nr. 41   ZG von 1958

ZG-Nr. 37   De truen Oldenburger von 1959

ZG-Nr. 38   Hol di ran von 1959

ZG-Nr. 20   Dat Papagoyetelt von 1961

Aufstellung erfolgt in der Wallstraße (Höhe Pastorat) Zeitplan: 10.20 Uhr Treffen der Umzugsteilnehmer in der Wallstraße, Abmarsch: ca 10.50 Uhr

 

3.Kompanie

In der 3. Kompanie marschieren die Zeltgemeinschaften:

ZG-Nr. 27   Bumann / Knees von 1961

ZG-Nr. 19   Ton Melkstand von 1962

ZG-Nr. 18   Jung Blood von 1963

ZG-Nr. 22   Malteser Kreuz von 1964

ZG-Nr. 21   §§ Schmiede von 1965

ZG-Nr. 14   Ümmer vergnögt von 1966

ZG-Nr. 26   Junge Gildegarde von 1975

ZG-Nr. 15   De vergnögten 77er von 1977

ZG-Nr. 17   De fidele Holtbood von 1978

ZG-Nr. 24   Wi vun de Eck von 1984

ZG-Nr. 23   Hol di fast von 1985

ZG-Nr. 25   Dat Klöntelt von 1986

ZG-Nr. 34   Hol di ran von 1986

ZG-Nr. 16   De 88er von 1988

Aufstellung erfolgt am Hopfenmarkt (Höhe Hotel Zur Eule) Zeitplan: 10.25 Uhr Treffen der Umzugsteilnehmer am Hopfenmarkt. Abmarsch: ca. 10.55 Uhr

Die Gildebrüder ohne Zeltgemeinschaft schließen sich der 3. Kompanie an.

 

4. Gruppe: Vereine und Verbände

Aufstellung erfolgt  in der Verlängerung der Schauenburger Straße / Hopfenmarkt Zeitplan: 10.25 Uhr Treffen der Umzugsteilnehmer Abmarsch: ca. 11.00 Uhr

5. Gruppe: Gastgilden

Aufstellung erfolgt in der Kuhtorstraße Höhe Restaurant Modrücker Zeitplan: 10.30 Uhr Treffen der Umzugsteilnehmer Abmarsch: ca 11.10 Uhr

Betreuung der Gastgilden am Sonnabend, den 24.06.2017

Um eine angemessene Betreuung der Mitglieder der Gastgilden zu sichern, möchten wir die Gastgilden auf die ZG verteilen. Die Abordnungen werden aus 6-8 Personen bestehen. Es ist geplant, dass immer 2 nebeneinander liegende Zeltgemeinschaften eine Gastgilde betreuen. Dafür ist es erforderlich, dass wir im Vorwege die Gastgilden den ZG`s zuordnen. Es wäre für die Organisatoren sehr hilfreich, wenn die ZG`s, die bereits zu Gastgilden Kontakt haben und diese betreuen wollen, eine Info an die Organisatoren geben würden. Die Zeltväter sind zum Festkommers im Schützenhof mit eingeladen und werden dort bereits an den Tischen der zu betreuenden Gastgilden platziert. Nach dem Festkommers (ca. 15.00 Uhr) ist geplant, dass die Zeltväter die Vertreter der Gastgilden mit in ihre Zeltgemeinschaften nehmen und diese dort weiter betreuen und bewirten.

Rückfragen und Info`s zur Übernahme von Gastgilden an:

Reimer Rohde Telefon: 04361-3252 E-Mail: reimer.rohde@t-online.de

 

Die Versammlung schloss um 20:15 Uhr mit einem „Hoch“ auf die Gilde.