St. Johannis Toten- und Schützengilde fährt zum größten Schützenfest der Welt nach Hannover

Reimer Rohde Die St. Johannis Toten- und Schützengilde von 1192 e.V. plant für den 05. Juli 2015 eine Fahrt zum Schützenfest nach Hannover, um an dem dortigen Festumzug teilzunehmen.

Eine Klasse für sich
Der längste Schützenumzug der Welt begeistert nicht nur Volksfest-Fans aus Hannover.

Hannover

„Im Doubliertritt, Marsch!“ lautet das traditionelle Startzeichen für den längsten Schützenausmarsch der Welt, einen der Höhepunkte des Festes, das vom 4. Juli bis 13. Juli 2014 auf dem rund zehn Hektar großen Schützenplatz gefeiert wird. Rund 10.000 Angehörige von Schützenvereinen, Folklore- und Karnevalsgruppen, Firmen und Institutionen sammeln sich traditionell am ersten Sonntag des Schützenfestes vor dem Neuen Rathaus.
Die Marschfolge
Die Schützen und Teilnehmer marschieren in fünf Abteilungen: Dem Vorzug, bestehend aus Bürgermeister, Erstem Stadtrat, dem Verwaltungschef sowie dem Schützenpräsident, an der Spitze folgen vier Hauptzüge, angeführt von den vier, am Eröffnungsfreitag vereidigten Bruchmeistern mit ihren Standarten.
Festliche Parade
Der Schützenausmarsch begeistert jedes Jahr über 200.000 Besucher. Auf ihrem rund vier Kilometer langen Weg vom Rathaus durch die Innenstadt zum Schützenplatz werden die hannoverschen Schützen und ihre regionalen und internationalen Gäste von rund 5.000 Musikern aus dem In-und Ausland in über 100 Musikkapellen begleitet. Zum bunten Bild gehören auch der Internationale Kosaken Verein Hannover e.V. oder die festlich geschmückten Festwagen vom Jazz Club Hannover, dem Verein der Köche sowie dem Feuerwehrmuseum. Zahlreiche Trachten- und Handwerkergruppen runden das turbulente Treiben während des Umzugs ab. Auf den Festwagen und geschmückten Kutschen wird dann auch so manch prominentes Gesicht aus Politik und Gesellschaft in Hannover und Niedersachsen zu sehen sein. Mit rund zehn Kilometern ist der Zug der Schützen in Hannover der längste seiner Art überhaupt. Wenn sich die letzten Teilnehmern am Rathaus auf den Weg machen sind die ersten schon längst auf dem Festplatz eingetroffen.

Leeve Gillbröder,
in Hannover find jedet Johr de Welt gröttste Schüttenümtog -12Km lang- statt.
Wi hebbt uns dor um ene Deelnohm beworven und hebbt ene Inloodung kreegen.
Wi warrt am Sundag, den 05. Juli 2015 fröh morgens mit den Bus de Reis no
Hannover antreden und an den Schüttenutmarsch deelnehmen.
Vun dor waart fordert, dat wi en Musikkapell mitbringt oder en Kapell betoolen mööt.
Wi hebbt uns dorher entschloten Christian Blunk und uns Gillkapell mittonehmen.
De Kosten waart twischen 60,–€ und 65,–€ pro Gillbroder bedrägen.
Dor wi nur ene sehr begrenzte Antool an Plätze hebbt, entsched de Reeg
vun Ingang vun de Anmeldung över de Deelnohm.
Ik bed ju sik telefonisch oder per E-Mail bi unsen Gillschriever Walfried Denker
antomelden. Telefon: 04361-8857, E-Mail: gildeschreiber1192@t-online.de.
Ik wor mi freuen, wenn de Fohrt jun Interesse find, und wi den Bus full kriegt.
Wiedere Einzelheiten deelt wi rechttiedig mit.
Hartliche Grööt vun jun 1. Öllst
Reimer Rohde