Pfingstversammlung der St. Johannis Toten- und Schützengilde v. 1192 e. V. am 22.05.2016

DSC00133

Eerst Öllst Hans-Adolf Jensen, König Dieter Willimatis und Drütt Öllst Hans-Jürgen Löschky

Auch in diesem Jahr konnte der amtierende 1. Ältermann Hans-Adolf Jensen wieder eine große Anzahl an Gildebrüdern zur Pfingstversammlung im Schützenhof begrüßen.

Die grundsätzlichen Frage, ob die Gilde in diesem Jahr wieder gefeiert werden solle, erlangte tradtionell nach einer ersten Ablehnung beim zweiten Mal die volle, begeisterte Zustimmung der Versammlung.

Der erste Tagungordnungspunkt galt der Aufnahme der Neumitglieder. Insgesamt konnten 19 akive Mitglieder (Gildebrüder) als Neumitglieder begrüßt werden . Der 2. Ältermann Helmut Schwarze und der 3. Ältermann Hans-Jürgen überreichten den Neumitgliedern jeweils Begrüßungsurkunde, Mitgliederplakette und eine Satzung/ Beliebung. Zusätzlich erhöhte sich die Mitgliederzahl um weitere 14 passive Mitglieder (Gildeschwestern).

DSC00142

Tweet Öllst Helmut Schwarze übergibt den neuen Gildebrüdern Thilo Santüns und Jens Junkersdorf ihre Mitgliederplakette

DSC00199

Gruppenfoto der neuen Gildemitglieder unter der Vogelstange

Die neuen Gildebrüder:

Henning Andrees, Stephan Doormann, Ronny Fischer, Michael Gastorf, Malte Griebel, Florian Hinterbutner, Steffen Holtz, Henning Höper, Jens Junkersdorf, Fabian Kunkel, Thilo Santüns, Dustin Scholz, Benjamin Struve, Marcel Tank, Nicolas Thora, Paul Trechten jun., Sören Weilandt, Jonas Wenn, Michael Wirtz.

Einhergehend mit der Aufnahme neuer Gildebrüder wurden folgende Gildeschwestern aufgenommen:

Marie Asmußen, Franziska Fleischer, Angela Gastorf, Andrea Hillmann, Marina Hinterbutner, Mandy Junkersdorf, Sandra Kettler, Jasmin Latvys, Jessica Löffelbein, Stephanie Neumann, Martina Petersen, Kristin Ruser, Constanze Schildknecht, Sarah Sesselberg, Claudia Wildfang.

 

Hauptthema der Versammlung war natürlich der geplante Ablauf des 824. Gildefestes (Festprogramm, Gastwirte, Musikkapellen, Sicherheitsvorkehrungen und Sponsoren). In diesem Zusammenhang wartete der Eerst Öllst Hans-Adolf Jensen mit einer großen Überraschung auf, indem er den Gildebruder Klaus Kasper an das Mikrofon bat:

Sponsor des Gildevogels: Gildebruder Klaus Kasper

Sponsor des Gildevogels: Gildebruder Klaus Kasper

Gildebruder Klaus Kasper erklärte der Versammlung, dass er beabichtige in diesem Jahr die Kosten für den Gildevogel zu übernehmen.

Zugleich bat Gildebruder Klaus Kasper alle Mitglieder der Gilde sich an dem Projekt „Deckel gegen Polio“ zu beteiligen. Dieses Projekt ist eine Aktion des Rotary Club, dessen Vorsitzender er ist. Das Projekt soll den Kampf gegen Kinderlähmung unterstützen – 500 Deckel ermöglichen eine Impfung.

Der 2.Ältermann berichtete, dass der Vogelbau schon weit fortgeschritten und im Rohbau fertiggestellt ist. Die Vogeltaufe wird am 13.06.2016 in der VR Bank in Oldenburg erfolgen.

Die Genehmigung des Schießstandes auf dem Gildeplatz und die damit verbundenen Sicherheitsvorschriften liegen vor.

Als nächstes erfolgte der Bericht der Revisoren zum Geschäftsjahr 2015 mit der anschließenden Entlastung des geschäftsführenden Vorstandes (Älterleute) durch die Versammlung.

Der Wechsel der Stadtfahnenträger ist tradionell ein weiterer Tagungspunkt auf der Pfingstversammlung: Die alten Stadtfahnenträger (Peter Boldt, Hans-Peter Flindt, Carsten Gonsior) gaben ihr Amt ab und den neuen Stadtfahnenträgern (Klaus Gütschow, Thorsten Kobarg und Peter Woidt) wurden die Schärpe, der Tragegurt für die Fahne sowie die Handschuhe durch den 3. Ältermann Hans-Jürgen Löschky übergeben.

Die neuen Stadtfahnenträger und ihe Vorgänger

Die neuen Stadtfahnenträger und ihe Vorgänger

Im Offizierskorps fand ebenfalls ein Wechsel statt: Major Hans-Peter Storm verabschiedete den Leutnant Matthias Newe aus dem Korps und dankte ihm für seine langjährige Tätigkeit. Nachfolger wurde Gildebruder Holger Bötcher. Dieser erhielt aus den Händen des Adjutanten Remo Sauer den Säbel überreicht.

DSC00217

Major Hans-Peter Storm, scheidender Leutnant Matthias Newe, neuer Leutnant Holger Bötcher und Adjutant Remo Sauer

Die Sanierung der Vogelstange wird rechtzeitig zur Gilde und zur turnusmäßigen Überprüfung durch den Schießstandsachverständigen Ulrich Schütt abgeschlossen sein. In diesem Zusammenhang dankte der 1.Ältermann Hans-Adolf Jensen dem Richtmeister Jan Baaß und dem 2.Kapitän Hans-Heinrich Landt für ihre tatkräftige Unterstützung bei dieser Maßnahme. Sie erhielten als kleine Anerkennung den Beifall der Mitglieder und jeweils eine Flasche Bommerlunder überreicht.

Eine Gildefahrt im Reisebus nach Rerik mit dem Busunternehmen Salaske am 23.07.2016 ist ebenfalls geplant. Der Kostenbeitrag beträgt 59,00 € pro Person. Interessenten können sich ab sofort beim Eerst Öllst oder dem Gildeschreiber melden.

Der 1. Ältermann Hans-Adolf Jensen berichtete, dass die Vorbereitungen für das 825 jährige Jubiläum angelaufen sind. Zur Abfederung der zusätzlichen Kosten schlägt der Vorstand eine Umlageerhebung von 10,00 € je aktivem und 5,00 € je passivem Mitglied vor.

Zum Abschluss der Versammlung wurde dann traditionsgemäß gemeinsam das Schleswig-Holstein-Lied gesungen.