Gildeleutnant Frank Wichelmann bester Jahresschütze 2018

Der 1. Ältermann Hans-Jürgen Löschky und der „Scheetöllst“ Otmar Smets übergeben die Preise an die Teilnehmer

Die Schießgruppe der St. Johannisgilde trainiert am jeden ersten Montag im Monat auf dem Schießstand der Sportschützen Oldenburg.

Neben dem Training für die Teilnahme an Schießwettbewerben ist der Umgang mit Waffen für die Offiziere der Gilde, insbesondere der Leutnants, wichtig für den Einsatz als Sicherheits-offiziere beim Schießen auf den Gildevogel beim Gildefest.

Gildebruder Christian Kahl leitet die Gruppe und erhielt als Dank vom 1. Ältermann eine Mettwurst und eine Flasche „Bommi“.

Gildebrude Christian Kahl leitet die Schießgruppe und erhielt vom 1. Ältermann eine Mettwurst
und eine Flasche „Bommi“

Auf Vorschlag des Gildeschreibers Walfried Denker hat der Gildevorstand in 2018 für die Gruppe einen prämierten Schießwettberwerb beschlossen. Hierbei werden die Resultate aus den Trainigsergebnissen zusammengefasst. Leutnant Frank Wichelmann war mit insgesamt 449 Ringen der beste Schütze und erhielt vom Scheetöllst Otmar Smets einen Schinken. Erster Kapitän Uwe Barez als Zweitbester und Gildebruder Peter Jubel als Dritter erhielten jeweils Mettwürste.