Es kamen nicht nur die Gilde-Zeltväter, auch viele Gildebrüder!

DSC09836 (3)

Der 1. Ältermann, Hans-Adolf Jensen hatte zu der jährlichen Zeltväterversammlung eingeladen und der Saal im Stadtbahnhof war so voll, dass noch Stühle hereingebracht werden mußten.

Majestät Dieter Willimatis war beruflich verhindert, so dass der Ältermann zu Beginn der Versammlung stattdessen die Gilde „hochleben“ ließ.

Es lag eine lange Tagesordnung mit 14. Punkten vor, die stramm und zügig abgearbeitet wurde.

DSC09829 (3)

So wurden organisatorisch zunächst alle Änderungen in den Zeltgemeinschaften erfasst, die Rechnungen für das Standgeld auf dem Gildeplatz übergeben und die neugedruckte Satzung mit Beliebung an die Zeltältesten kostenlos ausgegeben mit dem Hinweis, dass weitere Ausfertigungen gegen einen Kostenbeitrag von 5,- € erworben werden können.

1. Ältermann und Gildebruder Heinrich Holm im Gespräch (3)

Ein besonderes Anliegen war die Ordnung beim großen Gildeummarsch. Ein Ausscheren oder Nebenherlaufen macht ein schlechtes Bild und ist unerwünscht. Die Zeltväter werden gebeten, dass noch einmal deutlich zu machen. Alle Gildebrüder haben am Ummarsch teilzunehmen. Für diejenigen Gildebrüder die diese ganze Strecke nicht mehr laufen können ist, wie in den Jahren zuvor, der Pferdewagen da. Bitte Anmeldungen an den Gildeschreiber oder den 3. Ältermann, Hans-Jürgen Löschky.

In diesem Jahr findet der Aufbau in der Großsporthalle am 16. Juni um 17.30 Uhr statt, die Zelte 26-35 stellen dafür je einen Gildebruder ab, für den Abbau am 22. Juni um 08.30 Uhr trifft die Abstellung zur Hilfe die Zelte 16-25. Deutlich wurde, dass die Nichterfüllung dieser Pflicht Konsequenzen hätte.

Weitere Termine sind das Becherwaschen (21.05.), die Pfingstversammlung (22.05. um 16.00 Uhr), Fototermin (23.05. um 18.00 Uhr), das Schießen auf Putlos (28.05. um 10.00 Uhr), sowie der Gildetagesausflug mit Frauen für 59,- € am 23.07. nach Rerik, dabei die Fahrt mit der historischen Bäderbahn (Molli), gemeinsamen Mittagessen und Kaffeetrinken an Bord. Anmeldungen bitte über die Zeltväter.

Weiter informierte Hans-Adolf Jensen die Zeltväter über die Vorstandsvorschläge Otmar Smets zum 3. Ältermann und die Gildebrüder Christian Theede, Matthias Newe und Frank Knees zu neuen Schaffern.

Die Gilde ist traditionell mit einem Stand beim Stadtfest vertreten, welches vom 29. bis 31.07.2016 von Thomas Hüttmann organisiert wird.

Der 2. Ältermann, Helmut Schwarze, gab einen Ausblick auf das Jubiläumsjahr 2017. Die Gilde wird 825 Jahre alt und feiert diesen Geburtstag mit einem verlängerten Gildefest, wobei die Zelte bereits am Freitag auf dem Gildeplatz aufgebaut werden, damit der Festtag vollständig am Sonnabend im Zentrum auf dem Markt gefeiert werden kann. Hierfür werden die zusätzlichen Kosten über eine Umlage von 10,- €/Mitglied abgefedert.

Nach einem kurzen Bericht des 2. Kapitäns, Hans-Heinrich Landt, über die aus Sicherheitsgründen umfangreichen notwendigen Veränderungen an Vogelstange und Vogelkasten bedankte sich 1. Öllst Hans-Adolf Jensen bei allen Gildebrüdern – und schwestern für die immerwährende Unterstützung bei Gildebelangen und machte noch einmal deutlich, dass es bei der Gilde nur mit Gemeinsamkeit geht.