Der Gildevogel ist getauft ! Die Vorbereitungen für das Gildefest sind abgeschlossen!

Am 11. Juni fand die Vogeltaufe in der Kundenhalle der Oldenburger Volksbank statt.

Die Gilde nimmt in diesem Jahr mit dem Taufnamen „Pribislaw von Starigrad“ Bezug auf die Zeit als Oldenburg noch der Fürstensitz Starigrad war. Jahre später erfolgte die Gründung der Oldenburger Gilde!

Gleichzeitig wurde mit der Namensgebung auf das 40-jährige Bestehen der Stiftung   Oldenburger Wall hingewiesen. Von den Slawen sei eine große Gastlichkeit überliefert, so berichtete der Chronist Helmod von Bosau. Diese Gastlichkeit und die gegenseitige Hilfe wird auch in der St. Johannis Toten- und Schützengilde praktiziert, erwähnte der 1. Ältermann in seiner Rede.

Der Gildevogel wird bis Sonntag in der Volksbank Oldenburg ausgestellt und am Sonntag zum Gildeplatz gefahren.                                                                                                                                    An dieser Stelle noch eimal herzlichen Dank der VR Bank im Namen der St. Johannis Toten- und Schützengilde von 1192 e.V..