Archiv der Kategorie: Gilde

ABSAGE DES GILDEFESTES 2020

Ende Februar 2020 hat das neuartige Corona-Virus Schleswig-Holstein erreicht. Seitdem steigen die Zahlen der Infektionen.

Der Kampf gegen die Ausbreitung des Corona-Virus ist in kurzer Zeit zu einer gesamtgesellschaftlichen Aufgabe geworden. Eine solch große Krise verlangt eine breit angelegte, konzertierte Aktion.

Die Corona-Virus-Pandemie hat auch für die St. Johannis Toten- und Schützengilde spürbare Auswirkungen. Um die Ausbreitung des Corona-Virus in Schleswig-Holstein zu verlangsamen, erlassen Landesregierung und Kreise aktuell zahlreiche Verordnungen, Erlasse und Allgemeinverfügungen. Hierunter fallen auch Versammlungsverbote und Treffen mehrerer Personen im öffentlichen Raum.

Dieses wiederum hat zur Folge, dass der originäre Ablauf in Vorbereitung und Abfolge des Gildefestes nicht durchgeführt werden kann. Der Vorstand hat daher den Beschluss gefasst, das diesjährige Schießen auf den Gildevogel abzusagen. Eine Verlegung der Gilde auf einen späteren Zeitpunkt wäre angesichts der derzeitigen Lage nicht anzuraten, da die gesundheitspolitische Situation zurzeit keine längerfristigen Voraussagen zur Änderung erwarten lässt.

Die Gilde friert den Status Quo mit Wirkung zum 1. April 2020 ein und hofft mit dem Fastl-Abend Ball im Februar 2021 wieder in den Gildemodus zurückzukehren. Alle bis jetzt eingeleiteten Vorbereitungen ( Zeltväterversammlung, Pfingstversammlung, Büchseneinschießen, Becherwaschen, Säbelputzen, Schafferwahl, Ältermannwahl ) werden demnach um ein Jahr verschoben.

Der Gildevorstand setzt hierbei auf die Einsicht aller Gildeschwestern und Gildebrüder, dass alles unternommen werden muss, um die Ausbreitung des Virus als solches zu verlangsamen und andererseits insbesondere ältere und gesundheitlich beeinträchtigte Menschen vor einer Ansteckung durch COVID-19 zu schützen.

Die aktuelle Lage wird vom Vorstand weiterhin beobachtet und alle Entscheidungen werden angepasst.

Wir bitten für die getroffenen Maßnahmen um Verständnis und wünschen allen Gildeschwestern und Gildebrüdern sowie ihren Angehörigen, dass sie in dieser Krise von einer möglichen Erkrankung verschont bleiben.

Der Vorstand der Oldenburger St. Johannis Toten- und Schützengilde von 1192 e.V.

Hans-Peter Flindt                               Uwe Wolters                             Karsten Prokoph

   1. Ältermann                                    2. Ältermann                                 3. Ältermann

Schlussversammlung am 20. Juni 2018 im Schützenhof

Um 16 Uhr begann die Schlussversammlung zur Gilde 2018. Nach dem  traditionellen „Hochleben lassen“ der neuen Majestät Günter Reinhold ließ der 1. Ältermann Hans- Jürgen Löschky noch einmal die Gildetage Revue passieren und dankte allen, die zum Gelingen des 826. Gildefestes beigetragen haben.  Dann erfolgte die Wahl der neuen Schaffer, hier die Ergebnisse der Schafferwahl:                                                                                                                         Jan Stark 89 Stimmen :  27 Stimmen für Arnold Laenger                                                                          Jan-Christian Thode 97 Stimmen : 19 Stimmen für Dr. Arne Matthiensen                                            Clemens Waschik 91 Stimmen : 25 Stimmen für Bernd Mews              Die neuen Bierschaffer von links:  Clemens Waschik, Jan-Christian Thode und Jan Stark

Aufgerückt als Weinschaffer sind Matthias Newe, Christian Theede und Frank Knees.

 

             Zum 3. Ältermann für 2019 wurde Uwe Wolters  einstimmig gewählt.

Neuer dritter Kapitän wird der letztjährige Ältermann Helmut Schwarze. Auch ein neuer Revisor wurde mit Rüdiger Guddas gewählt, da  Christoph Emmrich nach 3 Jahren turnusmäßig ausscheidet.

Gegen 18:15 Uhr schloss die Versammlung mit dem gemeinsamen Singen des Schleswig-Holstein- Liedes.

 

 

EINLADUNG ZUR PFINGSTVERSAMMLUNG 2018

Die traditionelle Pfingstversammlung findet am 27. Mai 2018 um 16 Uhr im Schützenhof in Oldenburg, Göhler Straße 52 statt.

Tagesordnung:                                                                                                                                               1. Begrüßung der Versammlung                                                                                                                2. 826. Gildefest 2018                                                                                                                                   3. Aufnahme neuer Mitglieder                                                                                                                    4. Bericht der Revisoren                                                                                                                              5. Entlastung des Vorstandes für das Jahr 2017                                                                                       6. Wechsel der Stadtfahnenträger                                                                                                             7. Wechsel im Leutnantskorps                                                                                                                    8. Gildefahrten                                                                                                                                               9. Verschiedenes                                                                                                                                         10. Aussprache                                                                             

                 Wir erwarten rege Beteiligung !                                                                                                      Hans-Jürgen Löschky Ottmar Smets Hans-Peter Flindt

 

 

„De Gill is wedder frie“

Peter Jacobsen Letzte Amtshandlung des scheidenden Ältermannes auf der Ältermannübergabe ist der Rechenschaftsbericht über die Aktivitäten während seiner Amtszeit. Ein ausführlicher Bericht hierzu erfolgt demnächst gesondert auf http://aeltermann.johannisgilde.info/.

Schwerpunkt des Berichtes war der Kampf um die Wiederherstellung der alten Gildefreiheiten. Weiterlesen