Ältermannübergabe 2016 der St. Johannis Toten- und Schützengilde von 1192 e.V. Oldenburg in Holstein

ok�ltermann2ok�ltermann1

Am Sonnabend, den 16.01.2016 fand im Restaurant „Hoheluft-Klause“ die Ältermannsübergabe statt.

Der einladende 2. Ältermann Hans-Adolf Jensen konnte neben den Gildebrüdern aus dem Vorstand als Repräsentanten der Stadt Oldenburg die Bürgervorsteherin Susanne Knees und den Bürgermeister Martin Voigt, von der Bundeswehr den Kommandanten Oberstleutnant Thilo Santüns ,als Vertreter der Kirche Herrn Pastor Gruben, die Revisoren Christoph Emmrich und Hans Musehold und die Gildebrüder seiner Zeltgemeinschaft begrüßen und lud alle ein zu einem guten Essen.

Im Anschluss eröffnete der 1. Ältermann Reimer Rohde durch dreimaliges Klopfen mit dem Klopfholz die eigentliche Ältermannsübergabe.

Er dankte im Namen aller dem einladenden 2. Ältermann Hans-Adolf Jensen und seiner Gildeschwester Friedgard für die tolle Bewirtung.

Danach berichtete der Gildeschreiber Walfried Denker über die wichtigsten Themen aus den Protokollen der Mitgliederversammlungen und der Vorstandsitzungen.

Es folgte der Bericht des 1. Ältermanns Reimer Rohde, der das Gildejahr noch einmal Revue passieren ließ.                                                                                                                                                Er hob besonders hervor, dass nunmehr nach intensiven Bemühungen die neue Satzung ins Vereinsregister eingetragen worden ist und die Gilde damit wieder eine rechtsgültige Satzung hat, die dem Sinn und Zweck der Gilde entspricht.                                                                              Die Sanierung des Gildeplatzes konnte in 2015 abgeschlossen werden. Die Grundsanierung des Vogelkastens und der Vogelstange ist frühzeitig begonnen worden, so dass diese bis zur Gilde abgeschlossen ist.

Natürlich konnte wieder ein stimmungsvoller Gildeball gefeiert werden.                                       Das Highlight war auch in diesem Jahr wieder unser Gildefest im Juni.

Weitere Höhepunkte waren die Teilnahme am „Großen Schützenausmarsch“in Hannover, der Besuch in Bergen auf Rügen anlässlich der 25 jährigen Städtepartnerschaft der Städte Oldenburg und Bergen, die Teilnahme am 150 jährigen Jubiläum des Oldenburger Sportvereins und an der RSH-Challenge.

Abschließend bedankte sich der scheidende 1. Ältermann Reimer Rohde bei allen, die ihn in seinem Amt unterstützt haben. Sein Dank galt der Stadt Oldenburg, der Bundeswehr, Herrn Pastor Gruben und insbesondere den Gildebrüdern aus dem Vorstand. Ihnen dankte er für die gute Zusammenarbeit und das freundschaftliche Miteinander. Er endete mit den Worten: „Ich bin gern 1. Ältermann und Repräsentant unserer Gilde gewesen. Es war mir eine Ehre.“

Die Revisoren Christoph Emmrich und Hans Musehold bestätigten, dass die Gilde auf einem soliden wirtschaftlichen Fundament steht.

Nach dem Bericht der Revisoren erfolgte die Ältermannsübergabe.

IMG_7111 (2) DSCF4682

Reimer Rohde übergab seinem Nachfolger Hans-Adolf Jensen mit folgenden Worten die Insignien des Ältermanns:

                             Hiermit öbergev ik Di den irsten Öllermannsstock,

  dat lütte Kloppholt, de Öllermannskee mit den Kassen mit de Geldünnerlogen

                                  un wünsch Di veel Glück int nie Gilljohr,

Der bisherige 3. Ältermann Helmut Schwarze rückte zum 2. Ältermann, dem sogenannten „Scheetöllst“ auf. Er ist somit für die Leitung des Schießens auf den Gildevogel beim 824. Gildefest verantwortlich.

DSCF4694

Neuer 3. Ältermann wurde Gildebruder Hans-Jürgen Löschky, der jetzt für die Schaffer verantwortlich ist, der sogenannte „Schafferöllst“.

DSCF4698

Der 1. Ältermann Hans-Adolf Jensen dankte seinem Vorgänger für die für die Gilde geleistete Arbeit.

Die Bürgervorsteherin Susanne Knees und Bürgermeister Martin Voigt dankten ebenfalls dem scheidenden 1. Ältermann Reimer Rohde für die geleistete Arbeit und das gute Miteinander zwischen Stadt und Gilde. Zur Erinnerung an seine Ältermannszeit überreichten die Bürger-vorsteherin und der Bürgermeister Reimer Rohde einen silbernen Löffel der Stadt.

ok�ltermann4

Bei den Kapitänen gab es ebenfalls Veränderungen.                                                                         Der 1. Käpitän Bernd Schultz ist mit Ablauf des Jahres aus seinem Amt ausgeschieden.           Zum neuen 1. Kapitän rückte Bernhard Albert, zum 2. Kapitän Hans-Heinrich Landt auf.             3. Käpitän wurde Uwe Barez.

DSCF4705

Nach den Regularien der Ämterübergabe hielt der 1. Ältermann Hans-Adolf Jensen seine Antrittsrede. Dabei hob er Themenschwerpunkte für seine Amtszeit hervor:

  • nicht ich bin die Gilde, sondern WIR sind die Gilde
  • Beginn der Vorbereitungen des 825 jährigen Gildejubiläums im Jahre 2017
  • das Wecken und die Aufrechterhaltung der Begeisterung für die Gilde

Der offizielle Teil der Ältermannübergabe endete mit dem gemeinsamen Absingen des Schleswig-Holstein-Liedes.